• Infoabend zum FNL Diplomlehrgang März 2023 in Oberösterreich

    Nach langer Zeit startet in Oberösterreich im März 2023 wieder ein FNL Diplomlehrgang zum FNL-Kräuterexperten nach Ignaz Schlifni. Wir werden Ihnen an diesem Abend, den Verein FNL – Freunde naturgemäßer Lebensweise, sowie die Inhalte und den zeitlichen Ablauf der 1,5 jährigen Ausbildung vorstellen.In mehr als 200 Lehreinheiten, die Großteils in freier Natur stattfinden werden, lernen Sie die Grundlagen der Botanik, Inhaltstoffe und den traditionellen Gebrauch in der Volksheilkunde von mind. 400 Pflanzen in den verschiedenen Lebensräume während der zwei Vegetationsperioden sicher erkennen und bestimmen. Der Infoabend ist kostenfrei Datum: Freitag, 20. Jänner 2023, 19.00 – 20.00 Uhr Wo: Gärtnerei SchützenhoferOrt:  Linzer Str. 32, 4532 Rohr im Kremstal Auf Euer Kommen…

  • GREGOR MENDELS ERBE Vortrag

    Liebe Freund*innen der Botanik, wir möchten Euch auf den nächsten Termin der ARGE Botanik hinweisen: GREGOR MENDELS ERBE Vortrag zum 200. Geburtstag eines der größten Biologen unserer Zeit – Teil 2 Donnerstag, 3.11.2022, 18:00 Uhr im Biologiezentrum Linz Gregor Mendel – heute kennt ihn jedes Kind und verbindet den Namen fast automatisch mit seinen Versuchen mit Erbsen. Bis Mendels Erkenntnisse letztendlich zum „Allgemeinwissen“ wurden, war es aber ein weiter und steiniger Weg. Im zweiten Teil dieser Vortragsserie anlässlich des 200ten Geburtstages des „Vaters der Genetik“ widmen wir uns wissenschaftlichen Errungenschaften unserer Zeit, die ohne Mendels Versuche undenkbar gewesen wären.  Vortragender: Martin Pfosser Liebe Grüße, Botanische Arbeitsgemeinschaft am Biologiezentrum Linz https://www.argebotanik-ooe.at

  • KARTIERUNGSEXKURSION IM WILDPARK GRÜNAU

    Mittwoch, 8. Juni 2022Treffpunkt: 9:00 Uhr,  Parkplatz Wildpark GrünauFischerau 12, 4645 Grünau im AlmtalDer Wildpark Grünau hat die Botanische Arbeitsgemeinschaft eingeladen das Areal des Wildparks auf Wildpflanzen zu untersuchen. Im Rahmen dieser Exkursion sollen beim Durchstreifen verschiedener Lebensräume möglichst viele der vorhandenen Arten dokumentiert werden. Gleichzeitig kann dabei die eigene Artenkenntnis in einem ungezwungenen Rahmen aufgefrischt werden. Mit den gewonnenen Daten wollen wir aber natürlich auch wieder Defizite der Floristischen Kartierung Österreichs aufholen, denn in den Alpen sind es meist die Täler, welche die größten Kartierungslücken aufweisen. Sollte noch Zeit zur Verfügung stehen, wird deshalb auch außerhalb des Wildparks nach noch fehlenden Pflanzenarten des jeweiligen Rasterfeldes Ausschau gehalten.Ein gemütlicher Ausklang in einem Gasthaus…

  • Botanik Exkursion

    Liebe FreundInnen der Botanik,  1.) Führung durch den Ökopark mit Martin Pfosser Freitag, 29.4.2022, 14:00 Uhr, Ökopark Biologiezentrum Linz 2.) Kartierungsexkursion in den Traunauen bei Ebelsberg Samstag, 30.4.2022 Ziel dieser Exkursion ist es, beim Durchstreifen verschiedener Lebensräume möglichst viele der vorhandenen Arten zu protokollieren um die Datenlage zu aktualisieren. Gleichzeitig kann dabei die eigene Artenkenntnis in einem ungezwungenen Rahmen aufgefrischt werden. Die Einladung richtet sich an alle botanisch Interessierten (auch ohne spezielle Vorkenntnisse). Treffpunkt: 9 Uhr, Sportpark Auwiesenstraße 202, 4030 LinzMitzubringen: Proviant für die Mittagspause, witterungsangepasste Kleidung und Schuhwerk. Anmeldung erwünscht an: arge.botanik@landesmuseum.at Aktuelle Informationen der ARGE Botanik unter:www.argebotanik-ooe.at Wir laden Euch alle herzlich ein mitzukommen und Neues zu entdecken!

  • 27. und 28. April: Symposium “LOBAU SOLL LEBEN”

    27. und 28. April: Symposium “LOBAU SOLL LEBEN” Geschrieben am 3. April 2022 von Redaktion WASSER FÜR DIE AU – ERKENNTNISSE UND PERSPEKTIVEN DER WISSENSCHAFT Naturhistorisches Museum Wien, Großer Saal April, 14.00–20.00 Uhr April, 9.30–18.30 Uhr Anmeldung zur kostenfreien persönlichen bzw. online-Teilnahme (bis spätestens 22. April): info.zoobot@univie.ac.at VERANSTALTER Naturhistorisches Museum Wien Internationale Arbeitsgemeinschaft Donauforschung Österreichisches Komitee IAD Zoologisch-Botanische Gesellschaft in Österreich Forum Wissenschaft & Umwelt Flora Austria – Verein zur Erforschung der Flora Österreichs Lobaumuseum – Verein für Umweltgeschichte ORGANISATION Elisabeth Haring, Naturhistorisches Museum Wien, ZooBot Manfred Christ, Lobaumuseum – Verein für Umweltgeschichte Thomas Hein, Universität für Bodenkultur Wien, ÖK-IAD Werner Lazowski, Flora Austria – Verein zur Erforschung der Flora Österreichs Helmut Sattmann, Naturhistorisches…

  • Heilsalbe

    Folgende Kräuter sind dazu tüchtig: Johanneskraut Schafgarben = blätter Ringelbumen Wegerich Heidnisch Wundkraut (Senecio Fuchsii) Bönern (Senecio cordantus) Wallwurz (Symphytum) Arnika Frauenmänteli Sanikel Bibernell Gaisbart (Filipendula) Diese Kräuter werden zerquetscht, womöglich grün, mit Schweineschmalz 3 bis 4 Stunden gesotten, das flüssige Schmalz dann geseiht durch ein Tuch; sobald es erkaltet, ist die Salbe fertig. Diese Heilsalbe ist dann gut für alle Schnitte, Wunden, Schürfungen, die zuheilen müssen. Als bloße Kühlsalbe hingegen eignet sie sich nicht. aus Chrut und Uchrut 1914 Joh. Künzle,